Dysthymie

Auch Dysthymia; ist eine depressive Verstimmung, die lang anhält und häufig bereits aus der Kindheit stammt (Tante Wikipedia weiß viel darüber). Sie kann zusammen mit Episoden einer schweren Depression auftreten, hat aber schwächere Symptome.

Das griechische »dysthymos« heißt soviel wie »missmutig«. Missmutige denken oft, »so bin ich halt, mein Glas ist halt halb leer und ich mag nur Gothic Rock«. Irrtum, Dysthymie ist eine Erkrankung, kein Schicksal. Man kann ein glücklicher Goth werden, ohne Fields of the Nephilim aufgeben zu müssen.